Verfasst von: colouredcat | Februar 26, 2009

Meine ersten Gerichtserfahrungen…

Nachdem ich heute nun zum zweiten Mal bei Gericht war, wird es Zeit, dass ich auch mal darüber kurz berichten.

Wir ihr euch vorstellen könnt, war ich gespannt, wie die Verhandlungen vor Gericht hier so ablaufen und ob es große Unterschiede zu Deutschland gibt. Also war ich sehr froh, als letzte Woche eine Verhandlung war, zu der mich der Chef der Kanzlei, bei der ich hier die Wahlstation ableiste, mitnahm.

Schon der Weg dorthin war ein Erlebnis, als berühmter Anwalt der Insel kennt er irgendwie jeden und so habe ich allein auf dem Weg von der Kanzlei zum Gericht (200 m) ungefähr gefühlten 100 Leuten die Hand geschüttelt. Nach kurzem Small Talk ging es dann immer weiter und schon wurde der nächste gegrüßt. 

Bei Gericht angekommen, konnten wir durch den Hintereingang rein und uns so die normalen Kontrollen am Einlass (wie auf dem Flughafen) ersparen. Im Gerichtsgebäude habe ich dann kurz eine Strafverhandlung mit Jury angesehen, zu der mir mein Anwalt einiges erklärte. Im Prozess mit Jury war es aber entgegen den Erfahrungen von Olivia mucksmäuschenstill und der Inspector sprach mit lauter und dominanter Stimme, während der Angeklagte in zweiter Reihe mit gesenktem Haupt wie ein Häufchen Elend alles zur Kenntnis nahm.

Unsere eigene Gerichtsverhandlung, eine Zivilsache, wurde dann leider vertagt, sodass ich auch nur kurz einen Eindruck gewinnen konnte. Ich hätte aber sowieso nicht viel verstanden – ist ja alles auf maltesisch.

Die Verhandlung heute wurde auch vertagt, dieses Mal, weil der Inspector (hat Funktion des  Staatsanwalts) nicht kam. Scheint hier also nichts besonderes zu sein, dass Termine verschoben werden. Das war aber dann eher so, wie Olivia es in ihrer Verhandlung erlebt hat – wildes Durcheinander, Leute die raus und reingehen und eine Richterin, die gelangweilt ab und zu für Ruhe zu sorgen versucht…

Advertisements

Responses

  1. Hallo Jana,

    deine Erfahrungen klingen ja wirklich nach ziemlich viel Chaos. Hätte ich mir in so einem Land nicht so extrem gedacht. Genießt das Wochenende. Hier in Deutschland soll ja ab morgen der Frühling Einzug halten und ich werde versuchen, die letzten Tage in „Freiheit“ mit Sonne zu verbringen.

    Ganz liebe Grüße nach Malta,
    Ulrike

  2. Hallo Jana,

    schön, dass es Dir gut geht in Malta.

    Finde die Idee mit dem Blog voll super … tolle Fotos. Übrigens: Ich habe nie gezweifelt, dass Du auch wirklich dort bist 🙂

    Genieß die Zeit, der Berufsalltag wird stressig genug.

    LG, Anja


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: